"Merkel muss weg" Demo in Salzgitter

Weiterlesen
19. April 2018

Neuer Landesvorstand der AfD-Niedersachsen gewählt

Seit gestern Abend hat unser Landesverband einen neuen Vorstand. In vielen spannenden Wahlgängen haben wir dessen Zusammensetzung festgelegt. Auch die notwendigen Wahlen zum Landesschiedsgericht konnten noch stattfinden.
Wir sind stolz und froh, daß die Veranstaltung in unserer Stadthalle selbst, trotz ihrer teilweise dramatischen Inhalte, als angenehmer und gelungener Landesparteitag in Erinnerung bleiben wird. Wir danken der Polizei und den Betreibern für den ruhigen und störungsfreien Ablauf.
Ganz besonders freuen wir uns als Braunschweiger Kreisverband über die Wahl unserer Mitglieder Stefan Wirtz als Beisitzer im Landesvorstand und Annegret Hamecher zur Ersatzrichterin am Landesschiedsgericht. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen
10. April 2018

Bürgerforum

Jagdsaison eröffnet: Die AfD im Bundestag

Bei unserem nächsten Bürgerforum im Gemeinschaftshaus Broitzem spricht Dr. Nicolaus Fest zum

Thema "Jagdsaison eröffnet: Die AfD im Bundestag"

Weiterlesen
5. April 2018

Anträge , Presse

Zur Altersfeststellung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern

Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig möchte, dass vermeintlich minderjährige Ausländer, die nicht offensichtlich unter 15 Jahre alt sind, medizinisch bezüglich ihres Alters überprüft werden. 

Durch diese Vorgehensweise wird eine Objektivierung der Feststellung von Zweifelsfällen erreicht.

regionalBraunschweig berichtet über unserenAntrag:

Weiterlesen
4. April 2018

Anfragen , Presse

Gewalt an den Tafeln

Die Anfrage der AfD-Fraktion im Rat zur Gewalt an der Braunschweiger-Tafel wurde von den Grünen als Volksverhetzung diffamiert, dabei findet sich in den Medien beinahe täglich eine Meldung zur Gewalt an den Tafeln oder gegenüber den schwächsten Bürgern in unserer Gesellschaft. Natürlich nicht immer, aber in vielen Fällen wird Gewalt gegenüber Frauen von Migranten aus mittelalterlichen Stammesgesellschaften ausgeübt, wie beispielsweise der Fall der Essener-Tafel  und die vielen "Ehrenmorde" zeigen.

http://regionalheute.de/braun-schweig-protestaktion-bei-ratssitzung/

Die Migranten, die nur einen kleinen Bruchteil der insgesamt Unterstützungsberechtigten ausmachen, sind an der Braunschweiger-Tafel mit 60% in der Mehrheit. Und wenn mehrere gemeinsam im Pkw vorfahren, wie Frau Dr. Hanke im Stadtrat berichtet hat, so spricht das nicht für hohe Bedürftigkeit, sondern für Abgreifmentalität. "Böses Blut" (wie Michael Ahlers in seinem Kommentar "Afd ausgebremst" schreibt), macht nicht unsere Anfrage im Rat, sondern eher dieser überproportional hohe "Flüchtlings"-Anteil an der Tafel.

Weiterlesen
15. März 2018

Anträge

AfD-Antrag zu einer Kulturtafel für Bedürftige stößt bei allen anderen Parteien auf Ablehnung

Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig möchte, dass Bürger mit geringerem Einkommen stärker an kulturellen Veranstaltungen im Theater, den Museen, der Stadthalle oder an anderen Stellen im öffentlichen Raum teilnehmen können.

Kulturelle Veranstaltungen werden in Braunschweig hoch subventioniert, das Staatstheater z.B. jährlich mit ca. 10 Mio €, die Brunsviga mit etwa 400.000 € jährlich.

Bürger mit geringem Einkommen nehmen diese Angebote wegen der zum Teil für sie immer noch hohen Eintrittskosten sehr viel weniger wahr als Besserverdienende.

Zur Unterstützung von Bürgern mit geringerem Einkommen gibt es in anderen Städten Kulturtafeln, die nicht benötigte Eintrittskarten an registrierte Bürger weitergeben.

Weiterlesen
8. März 2018

Presse

Islamisten im Glaubenskrieg gegen Kindersocken

Nachdem vor kurzem bereits eine Wodka-Marke „dran glauben mußte“, weil mit viel Fantasie Teile des Logos wie der arabische Schriftzug für „Allah“ aussahen und auch eine Schlange erkennbar war, hat nun die Modekette H&M einen weiteren Skandal, und zwar nicht am Hals, sondern am Fuß.

Weiterlesen
1. Februar 2018


Jahresrückblick 2017

Liebe Angehörige, Freunde und Förderer der Braunschweiger Alternative für Deutschland,

für uns geht nun bald ein aufregendes, anstrengendes und vor allem erfolgreiches Jahr zu Ende.

Weiterlesen
31. Dezember 2017

Fraktion

Bebauungsplanes „Gieselweg/Harxbütteler Straße – neu“,

Seit Jahren versuchen die Bürgerinitiative BISS und der Rat der Stadt Braunschweig, die Firma Eckert & Ziegler an einem Ausbau ihrer Anlagen in dem rechtlich zugesichertem Rahmen zu hindern.

Der 2015 neu in Kraft getretene Bebauungsplan für die Flächen der Firma Eckert & Zieler wurde durch ein Normenkontrollverfahren für nicht rechtmäßig erklärt. Hier wurde in unzulässiger Weise versucht, die Rechte des Unternehmens einzuschränken.

Weiterlesen
12. November 2017