AfD-Bundesparteitag 2019

Gunnar Scherf
1. Dezember 2019

Bundesparteitag 2019 Braunschweig

Alexander Gauland hatte das Motto für den Bundesparteitag 2019 in Braunschweig vorgegeben: "Wir wollen regierungsfähig werden".

Die anschließende Wahl des neue Bundesvorstands war dann auch konzentriert und diszipliniert. Es gab, wie so häufig auf den AfD-Parteitagen, wieder spannende Wahlen, wobei es zum Teil auf eine einzelne Stimme ankam.

Das Abstimmungsverhalten der AfD-Dlegierten ist oft unerwartet, bei den beiden Bundessprechern und den Stellvertretern ist jedoch viel Kontinuität gewählt worden. Zwei neue Gesichter sind dabei, Tino Chrupalla und Stephan Brandner. Die Wahl von Stephan Brandner ist eine kleine Überraschung, er konnte durch eine witzige Rede mit viel Elan überzeugen. Tino Chrupalla war der Wunschkandidat vom neuen Ehrenvorsitzenden Alexander Gauland.

Der neue Bundesvorstand repräsentiert einen breiten Querschnitt der Bürger und hat mit Jörg Meuthen und Tino Chrupalla zwei eher integrierende Bundessprecher. Wir gratulieren herzlich und wünschen dem neuen Bundesvorstand viel Erfolg.