Presse

Brände in Asylantenunterkunft Bienrode aufgeklärt - 11jähriger Bewohner der Täter

Stefan Wirtz
4. Juli 2017

Bisher hat der jugendliche Brandstifter keine Angaben zu seinen Motiven gemacht. In der letzten Woche waren an zwei Abenden Brände in den Gebäuden rechtzeitig entdeckt worden. Größerer Schaden ist dabei nicht entstanden.

http://regionalbraunschweig.de/elfjaehriger-hat-offenbar-feuer-in-fluechtlingsunterkunft-gelegt/

Wie in vielen früheren Fällen zeigt sich auch hier, das bewohnte Unterkünfte bisher fast immer von ihren eigenen Bewohnern in Brand gesetzt worden sind. Sofern überhaupt Täter ermittelt und deren Absichten bekannt wurden, waren diese Merkel-Gäste häufig unzufrieden mit den für sie angeblich ungenügenden Dienstleistungen ihrer Gastgeber. Wollen wir hoffen, dass die "Warmsanierung" als kulturelle Bereicherung nicht in allen Migrantengruppen weiter Schule macht.