Presse

Rund die Hälfte der Hilfesuchenden im Frauenhaus hat einen Migrationshintergrund

Gunnar Scherf
29. September 2017

Islam Frauen

"(...) Viele muslimische Frauen glauben tatsächlich auch, dass im Koran geschrieben stehe, dass die Frau sich von ihrem Mann schlagen lassen muss.“ Das gelte sogar für Frauen, die schon lange in Deutschland lebten."

Die Frauen kennen sich im Koran eben besser aus, als die Autoren der Braunschweiger Zeitung!

"Muslimische Frauen hätten oft auch das Problem, dass sie mit der Trennung vom Mann gleich auch die Familie verlören. Auch die eigene. Sie stünden dann vollkommen allein."
"Auch einige geflüchtete Frauen haben bereits beim Frauenhaus angeklopft. Sie wurden meist von der Polizei dorthin vermittelt. „Nur die wenigsten von ihnen schaffen es allerdings, sich dauerhaft zu trennen. Im laufenden Asylverfahren ist ihnen die Ungewissheit zu groß. „Eine Frau hat uns erklärt: Wenn ich zurück muss nach Afghanistan, dann werde ich dort gesteinigt.“

Eine kritische und schonungslose Analyse des Islam ist überfällig!

http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211746513/Das-Frauenhaus-ist-immer-noch-zu-klein.html