Willkommen auf den Seiten der AfD Braunschweig

Bürgerforum

Wir laden Sie herzlich zu unseren öffentlichen Bürgerforen ein, die einmal im Monat stattfinden. Die Termine finden Sie hier: Termine

Am Dienstag den 26.3 ab 19:00 sind wir im Gemeinschaftshaus Broitzem (Steinbrink 14) und haben den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Dietmar Friedhoff zu Gast. Dietmar Friedhoff zeigt auf, warum die links-grüne Umweltpolitik ideologischer Wahnsinn ist, die E-Mobilität die Ausbeutung Afrikas und Südamerikas beschleunigt und welche gravierenden Auswirkungen dies auf die gesamte Menschheit haben wird.

Presse

AfD-Kreisverband Braunschweig wählt neuen Vorstand

26. Januar 2019

Kreisparteitag Vorstand

Anlässlich des ordentlichen Kreisparteitags am 20.1.2019 haben die Mitglieder der AfD Braunschweig turnusgemäß den neuen Vorstand, Delegierte für Bundesparteitage und Landeskonvente gewählt sowie über einige Satzungsänderungen abgestimmt.

Nach etwa sieben Stunden waren die teilweise knappen Wahlgänge und alle übrigen Tagesordnungspunkte abgehandelt.

Von links nach rechts: Falko Büttner (Schatzmeister), Rabea Shahini (Schriftführerin), Stefan Wirtz (1. stellvertretender Vorsitzender), Gunnar Scherf (Vorsitzender), Michael Siemers (Beisitzer), Anneke vom Hofe (2. stellvertretende Vorsitzende), Nicht auf dem Bild: Mathias Oppermann (Beisitzer), Bernhard Rack (Beisitzer)

Ein großer Teil des Vorstands wurde wiedergewählt, ergänzt durch zwei neue Mitglieder, so dass nun eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Blick vorhanden ist. 
Vielen Dank an alle Kandidaten und Mitglieder, die gewählt haben und besonders auch vielen Dank für die Unterstützung durch Delia Klages (Bad Pyrmont), Stefan Marzischewski-Drewes (Gifhorn) und Jürgen Pastewsky (Salzgitter).

Die Angriffe und Diffamierungen durch die Altparteien, Presse oder andere Chaoten werden weiter zunehmen, wie an den tätlichen Angriffen und der absurden Einstufung der AfD als Prüffall für den Verfassungsschutz zu erkennen ist. Unsere Gegner sind die Altparteien und die durch die Presse verursachte Ahnungslosigkeit bei vielen deutschen Bürgern, hier werden wir unsere Kraft und Energie einsetzen.

Der Vorstand bedankt  sich für das Vertrauen. 
Es ist ihm eine Ehre die Partei, die sich für das deutsche Volk, den Rechtsstaat und die freiheitlich demokratische Grundordnung mit gesundem Menschenverstand einsetzt, vertreten zu dürfen.

https://regionalbraunschweig.de/afd-waehlte-neuen-vorstand/


Fraktion , Anträge

Braunschweig erklärt sich zum „sicheren Hafen“

Der Rat der Stadt Braunschweig hat sich jetzt absurderweise in einer Resolution als "sicherer Hafen" für sogenannte Flüchtlinge erklärt. 

Braunschweig liegt ca. 1000 km vom Mittelmeer entfernt und die meisten dieser Menschen werden ca. 20 km von der nordafrikanischen Küste entfernt aufgelesen. Statt die Leute wieder an die nächste Küste 20 km zurück nach Afrika zu bringen sollen sie jetzt verstärkt nach Braunschweig transportiert werden.

Die Schildbürgerstreiche sind im Vergleich dazu noch harmlos.

Weiterlesen
23. Dezember 2018

Fraktion

Die AfD-Fraktion wartet seit über 5 Monaten auf Akteneinsicht

Die Verwaltung der Stadt Braunschweig hat bisher bei der Feststellung der Minderjährigkeit von unbegleiteten Ausländern auf eine medizinische Altersbestimmung mit der Begründung verzichtet, dass nach der qualifizierten Inaugenscheinnahme in keinem Fall Zweifel aufgetreten seien.

Weiterlesen
20. November 2018


Anträge , Presse

AfD-Fraktion beantragt Streichung aller DITIB Zuschüsse

Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig hat eine Streichung aller Zuwendungen für den Braunschweiger DITIB-Verein beantragt. Eigentlich verwunderlich, dass die DITIB in Braunschweig überhaupt noch Zuwendungen bekommt, da der Bund alle Zuschüsse aufgrund der diversen Verfehlungen der DITIB gestrichen hat und der Braunschweiger Verein zudem auch noch besonders negativ aufgefallen ist wie in einem Panorama Video zu sehen ist.

Weiterlesen
10. November 2018

Mitmachen

Mitglied werden

Der Mindestmitgliedsbeitrag beträgt 120 Euro pro Kalenderjahr. In besonderen sozialen Härtefällen kann der Mindestmitgliedsbeitrag bis auf 30 Euro pro Kalenderjahr
auf Antrag reduziert werden. Die Partei empfiehlt ihren Mitgliedern, den tatsächlichen Mitgliedsbeitrag den eigenen Einkommensverhältnissen entsprechend höher als den
Mindestbeitrag anzusetzen (Richtwert 1 % des Jahresnettoeinkommens).

https://www.afd.de/mitglied-werden/

Förderer werden

Als Förderer der Alternative für Deutschland bleiben Sie parteilos, verpflichten sich aber, mindestens den halben Mitgliedsbeitrag zu bezahlen. Im Gegenzug erhalten Sie dieselben Informationen wie die Parteimitglieder und können als Gäste mit Rederecht (aber ohne Stimmrecht) zu Parteitagen zugelassen werden.

https://www.afd.de/aufnahmeantrag/

Spenden

Wir sind eine junge Partei, die viel vorhat und dabei vielen Widerständen ausgesetzt ist. Um unsere gemeinsame Idee weiter vorwärts tragen zu können, benötigen wir selbstverständlich finanzielle Unterstützung. Wir bitten Sie deshalb, unsere Arbeit mit einer Spende zu unterstützen.

Spendenkonto

Links